ARA - Augmented Reality Acoustics

Das Gründungsprojekt ARA – Augmented Reality Acoustics hat die Vision, akustische Messungen in das Zeitalter von Industrie 4.0 zu bringen. Dafür haben wir eine Software entwickelt, die die Versuchsdurchführung von akustischen Messungen stark vereinfacht. Die Positionen der Mikrofone müssen nicht mehr aufwendig einzeln ausgemessen werden. Auch der Bau einer Hilfskonstruktion ist nicht mehr notwendig. Denn mit unserer innovativen AR Methode wird der Versuchsaufbau ganz bequem, mithilfe einer Augmented Reality Brille,  virtuell vorgeben. Somit wird es ermöglicht, die Messmikrofone ohne großen Zeitaufwand exakt auszurichten, wodurch sich eine Zeitersparnis von bis zu 90% ergibt. 

DIN EN ISO 9614 - 3

Die Messung wird vereinfacht, indem die Schallintensitätssonde entlang eines virtuellen Pfades geführt wird. 

DIN EN ISO 3744

Das Ausrichten der Mikrofone anhand von einzelnen diskreten Messpunkten stellt ebenfalls kein Problem dar.
Auch das aufwendige Abmessen der Messmittel- und Mikrofonpositionen gehört nun der Vergangenheit an.

Unmittelbare Ergebnisdarstellung

Wir zeigen Ihnen direkt am Messobjekt, wo der Schall entsteht.

Customization

Gerne passen wir mit Ihnen unsere Leistung an Ihre individuellen Bedürfnisse an.

Team

Elisabeth
Kunz

MARKETING &
FINANZEN

  • e.kunz@ar-acoustics.de

Alexander
Pfaff

PROJEKTMANAGEMENT & VERTRIEB

  • a.pfaff@ar-acoustics.de

Christopher
Morschel

SOFTWAREENTWICKLUNG & DESIGN

  • c.morschel@ar-acoustics.de

gefördert von